Virtual und Augmented Reality

Veröffentlicht am Kategorien Trends, Tricks

Virtual Reality und Augmented Reality lassen die digitale Welt zur Realität werden. Neben dem Logo eines Unternehmens schweben beispielsweise die Kontaktdaten durch den Raum, ein Urlauber sieht sich von Zuhause aus schon mal im Skigebiet um – die Einsatzmöglichkeiten von Virtual (VR) und Augmented Reality (AR) werden für Unternehmen immer vielfältiger. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile sich ergeben.

Gemeinsam haben beide die Erweiterung unserer Realität durch digitale und virtuelle Inhalte. Genau hier liegt aber auch der große Unterschied. Während man in der Virtual Reality in eine ganz eigene virtuelle Welt eintaucht, bietet die Augmented Reality eine Ergänzung unserer realen Umgebung durch digitale Inhalte.

Der Begriff Virtual Reality wird häufig mit derzeit noch sehr großen Brillen verbunden. Einmal aufgesetzt wird man zum Piloten, Taucher oder eben auch Skifahrer. Die Welten, die sich öffnen, werden immer vielfältiger und realistischer. So bietet sich für Tourismusregionen oder Reisebüros eine große Chance. Wie sonst kann man die Kunden so realistisch in die richtige Urlaubsstimmung versetzten und sie so noch schneller zur Buchung motivieren?

Aber auch mittels Augmented Reality können sich Kunden einen ganz speziellen Eindruck verschaffen. Apps erweitern das reale Bild durch zusätzliche Informationen, Fotos oder auch Wegweiser, die über das Smartphone direkt im Blickfeld des Betrachters eingeblendet werden. So kann man dann auch gleich testen, ob sich der ausgesuchte Schrank optisch gut in die Wohnung einfügt oder hat gleich ein Foto seines Ansprechpartners und weiß, mit wem man kommunizieren kann.

Mit dem Handy an die Kasse
Design Trends 2018